Rollenspiel zum Bewerbungsgespräch

Unterkategorie
Persönlichkeitsentwicklung
Dauer
bis zu 1 Stunde
Teilnehmeranz.
3 - 12
Alter
0 - 0
Material
Bezeichnung
Anzahl
Variiert mit TN-Zahl
Digitalkamera
1
nein
Wo kann man die Aktion machen?"
  • Seminarraum
Ziele: Was soll mit der Methode erreicht werden?
Selbstsicherer in ein Bewerbungsgespräch gehen zu können, den ungefähren Ablauf eines Bewerbungsgesprächs kennenlernen
Kurzbeschreibung: Worum geht's?
Übung zu Bewerbungsgesprächen
Ablauf: Beschreibe genau die einzelnen Schritte! Mach Zeitangaben, gib Aufgabenstellungen etc
Zuerst ist es wichtig, dass man eine Theorie Einheit zum Bewerbungsgespräch durchnimmt. Zu Beginn haben wir ein schlechtes Beispiel vorgespielt und darauf dann aufgebaut. (Siehe auch »Rollenspiel zum Telefonieren« und »Gegenstände-Assoziation«) Danach beginnt dann die eigentliche Übung. Übung: Die Teilnehmer sollen nun immer zu zweit oder dritt eine Bewerbungsgespräch Situation simulieren. Der dritte ist zum Beobachten. Zur Hilfe haben sie einen Zettel mit Fragen, die im Bewerbungsgespräch vorkommen könnten. Bei Menschen, die schlecht in Deutsch sind, lernschwach oder sehr unsicher, kann es gut sein vorher diesen Zettel mit Fragen zu bearbeiten, so dass jeder seine Antworten hat und diese dann ablesen kann. (Der Zettel darf mit ins Gespräch genommen werden.) Nach dem Üben kommt das Gespräch vor den Augen aller oder/und der Kamera. Anhand der Kamera kann man wunderbar auswerten und der Teilnehmer kann sich selbst sehen. Wenn ein Teilnehmer es auf keinen Fall will, dass jemand zuguckt oder die Kamera läuft ist es zwar schade, aber respektiert es. Auswertung Logischer Weise wertet man die Bewerbungsgespräche dann aus: Wie hat sich derjenige gefühlt, was für eine Einschätzung hat er selbst, was denken die anderen, was könnte er konkret verbessern? ...???

ursprünglich eingetragen von: J.P.Brokamp@gmx.de
Schlagworte
Berufsorientierung
Anhang
Aufwand
Keine Kommentare