Motivationsansatz "Mobile Medienarbeit"

Unterkategorie
Medienpädagogik
Dauer
über 1 Stunde
Teilnehmeranz.
4 - 12
Alter
0 - 0
Material
Bezeichnung
Anzahl
Variiert mit TN-Zahl
Wo kann man die Aktion machen?"
  • Kleingruppenräume
Ziele: Was soll mit der Methode erreicht werden?
Kennen lernen der Technik; Medienkompetenz; Aktivität; Motivation
Kurzbeschreibung: Worum geht's?
Die aktive Medienarbeit als Motivationsansatz ist ein wesentliches Kriterium, um die Kinder und Jugendlichen locker und schnell in die Projektphase zu holen und zu begleiten.
Ablauf: Beschreibe genau die einzelnen Schritte! Mach Zeitangaben, gib Aufgabenstellungen etc
30 Min.: Jede und jeder sollte in diesem Abschnitt die Möglichkeit bekommen die Technik auszuprobieren. Evtl. eingreifen, wenn jemadn zu dominant ist. Bei größeren Gruppen in Kleingruppen aufteilen. Auf Zeit achten. Nach kurzer technischer Einführung werden die Geräte ausprobiert.
30 Min.: Hinweisen auf Fehler. Freiraum für eigene Erkenntnisse lassen!!! Sichtung des Materials.
60 Min.: Ausprobieren mit mehr fachlicher und technischer Unterstützung. Einfügen inhaltlicher Teile. (z.B. bestimmte Szenen probehalber drehen). Aus der Erfahrung des 1. Ausprobierens sollen jetzt schon mal einzelne Inhalte festgehalten werden.
Anschließend: Je nach Projekt werden jetzt die konkreten Inhalte umgesetzt. Wichtig ist, dass vorher bestimmte Aufgaben verteilt werden und darauf geachtet wird, dass diese Aufgabenverteilung auch eingehalten wird. (Verantwortlichkeiten schaffen) Die TeilnehmerInnen übernehmen alle Aufgaben des Projekts. Die Teamer halten sich im Hintergrund und unterstützen bei Bedarf. Inhalte sollen mit den entsprechenden Medien umgesetzt werden.
zum Schluss: Das Produkt/die Produkte sollten fertig und präsentierbar sein. Je mehr Zuschauer, umso besser die Präsentation. Am Ende des Projekts werden die Inhalte entsprechend präsentiert. (Beamer, Plakat usw.) Hier können auch die Eltern dabei sein.

ursprünglich eingetragen von: info@mobile-medienarbeit.de
Schlagworte
Medienpädagogik
Aufwand
sehr viel
Keine Kommentare