Stärken und Herausforderungen

Unterkategorie
Persönlichkeitsentwicklung
Dauer
bis zu 1 Stunde
Teilnehmeranz.
5 - 25
Alter
0 - 0
Material
Bezeichnung
Anzahl
Variiert mit TN-Zahl
Flipchart
1
nein
Kärtchen
5
ja
Stifte
1
ja
Wo kann man die Aktion machen?"
  • Seminarraum
Ziele: Was soll mit der Methode erreicht werden?
Ziel: Bewußtmachen und erkennen eigener Stärken; Bezug zu realen Herausforderungen herstellen; positive Selbsteinschätzung
Kurzbeschreibung: Worum geht's?
Methode zur Fragestellung: Was sind für mich echte Herausforderungen im Leben?
Ablauf: Beschreibe genau die einzelnen Schritte! Mach Zeitangaben, gib Aufgabenstellungen etc
Jeder bekommt einen Zettel/Kärtchen und einen Stift. Im ersten Schritt wird überlegt und auf der Vorderseite des Zettels gesammelt: »Was sind für mich echte Herausforderungen im Leben?« (ca. 5 Min. Zeit). Das können aktuelle Herausforderungen bezüglich Schule/Beruf oder Alltag sein oder auch wichtige Sorgen, die in Gedanken an die Zukunft bewegen etc. Anschließend wird auf der Rückseite des Zettels/Kärtchens notiert: »Welche Stärken können mir helfen, diese Herausforderungen zu bestehen?« In einem zweiten Schritt werden alle Zettel/Kärtchen auf einen Stapel gelegt und gemischt. Der Stapel wird im Kreis herum gegeben, jeder der den Stapel bekommt, liest den Text auf Vorder- und Rückseite des oben liegenden Zettels/Kärtchens vor. Der Autor bleibt anonym! Derjenige hat eine Minute Zeit, den Text zu kommentieren, während alle zuhören. Nach der Minute haben die anderen die Gelegenheit, eigene Ideen dazu vorzutragen (z.B.: Wie könnte man noch mit den Herausforderungen fertig werden? Was bedeuten die Stärken im einzelnen? Etc.). Nach zwei Minuten geht der Stapel weiter, die oberste Karte wandert nach unten. Damit alle gleichmäßig zu Wort kommen, müssen die zeitlichen Grenzen eingehalten werden. Im Blick zu behalten sind Konzentrationsfähigkeit und der zeitliche Rahmen. Wenn alle Karten durch sind, kann die Diskussion offen weitergeführt werden. Abschließend sollten alle Herausforderungen/Sorgen und Stärken in zwei getrennten Listen (Wandzeitung) gesammelt werden.
Schlagworte
Anhang
Aufwand
mittel
Keine Kommentare