Denkhüte

Unterkategorie
Partizipation/Beteiligung
Dauer
bis zu 30 Minuten
Teilnehmeranz.
8 - 20
Alter
13 - 18
Material
Bezeichnung
Anzahl
Variiert mit TN-Zahl
Verschiedenfarbige Hüte
8
ja
Plakat mit Huterklärung
1
nein
Wo kann man die Aktion machen?"
  • Seminarraum
Ziele: Was soll mit der Methode erreicht werden?
Ziel dieser Methode ist, eine innere Distanz zum Thema oder Problem zu schaffen
Kurzbeschreibung: Worum geht's?
Methode, um die unterschiedliche emotionale Stimmung einer Problemsituation zu ermitteln. Sie ist besonders im Rahmen persönlicher Konflikte einsetzbar, weil sie die Richtung des Denkens verändern und sensibilisieren kann, aber auch im Austausch mit Polit
Ablauf: Beschreibe genau die einzelnen Schritte! Mach Zeitangaben, gib Aufgabenstellungen etc
Die TeilnehmerInnen bilden Fünfer-Gruppen und teilen jeweils die verschiedenen Hutfarben untereinander auf. Jede Hutfarbe symbolisiert eine gedankliche Grundhaltung, der sich angenommen werden soll.

- weißer Hut: neutrales Denken in Daten und Fakten
- roter Hut: emotionale Haltung
- schwarzer Hut: negatives Denken
- gelber Hut: positives Denken
- blauer Hut: Kontrolle und Organisation des Denkprozesses

Die Gruppen diskutieren nun die Problemlage in den unterschiedlichen Rollen. Das Verfahren sollte mehrfach wiederholt werden, weil dadurch verschiedene Grundhaltungen erlebt werden können.
Schlagworte
Emotionen, Konflikte, Diskussion, Kontaktlos
Anhang
Aufwand
mittel
Keine Kommentare